Januar 2007

070103

ENERGIE-CHRONIK


Bundeskartellamt veršffentlicht bundesweiten Gaspreisvergleich

Das Bundeskartellamt veršffentlichte im Januar auf seiner Internet-Seite die Gaspreise fŸr Haushaltskunden von 738 Gasversorgern in ganz Deutschland fŸr das Gaswirtschaftsjahr 2006/2007. Erfa§t sind jeweils vier typische AbnahmefŠlle (siehe unten). Die veršffentlichten Preise beruhen auf Angaben der jeweiligen Unternehmen und wurden vom Bundeskartellamt bzw. der zustŠndigen Landeskartellbehšrde nicht auf Richtigkeit ŸberprŸft. Da die Preise sehr stark differieren, betonte das Bundeskartellamt, da§ die blo§e Rangfolge noch keine RŸckschlŸsse darauf zulasse, welcher Anbieter missbrŠuchlich handelt oder welcher Anbieter objektiv als ãbilligÒ oder zu ãteuerÒ anzusehen sei.

Bei einem Verbrauch von 7000 KWh jŠhrlich sind die Stadtwerke Soltau mit einem Nettopreis von 381,00 Euro am gŸnstigsten, gefolgt von sieben weiteren Stadtwerken und dem Regionalversorger Entega. Am teuersten sind in dieser untersten Kategorie - soweit sie dazu Angaben machten - die Stadtwerke Všlklingen (563,60 Euro), gefolgt von den Stadtwerken Heilbronn, Weinheim und Leipzig. Je nach Versorger zahlt der Kunde also fŸr dieselbe Verbrauchsmenge bis zur HŠlfte mehr bzw. weniger.

Die Gro§versorger RWE, E.ON und EnBW gehšren zu den teuersten

Es ist jedoch keineswegs so, da§ Ÿber alle Verbrauchsgruppen hinweg dieselbe PreisgŸnstigkeit besteht. Zum Beispiel landen die Stadtwerke Soltau in den drei anderen Verbrauchsgruppen nur auf den PlŠtzen 90, 191 und 425, weshalb sie bei einer Gesamtwertung nur auf Platz 152 liegen. Spitzenreiter im Gesamtvergleich sind dagegen die Stadtwerke Lippstadt, die grš§eren Verbrauchern recht gŸnstige Tarife bieten, wŠhrend sie in der untersten Verbrauchsgruppe nur auf Platz 22 rangieren.

Von den grš§eren Regionalversorgern, die der direkten Aufsicht des Bundeskartellamts unterstehen, sind EWE und Entega am gŸnstigsten. Im oberen Preisbereich liegen dagegen alle Versorger von RWE (inklusive SŸwag und Rhenag), der Energie Baden-WŸrttemberg und des E.ON-Konzerns. Unter den gro§en kommunalen Versorgern ragen die Stadtwerke Leipzig als besonders teurer Gaslieferant hervor.

Links (intern)